Zurück zur Website

5 gute Gründe, warum du einen privaten Stellplatz vermieten solltest

5 gute Gründe, warum du einen privaten Stellplatz vermieten solltest

Du besitzt eine freie Wiese oder einen großen Garten? Lass' Campingherzen höher schlagen, indem deine Gäste einzigartige Aufenthalte im Freien erleben können. Du kannst es dir wie das AirBnB des Campings vorstellen. Du lernst viele interessante Menschen kennen, verdienst dabei auch noch Geld und entlastest überfüllte Campingplätze. Klingt erstmal alles schön und gut. Aber moment mal. Ich soll fremde Leute in meinem Garten empfangen und campen lassen? Ja. Hier bestimmst du, wer dein Gast ist, und wo, wie und wann du sie empfangen möchtest. Hier sind 5 gute Gründe, warum du deinen privaten Stellplatz vermieten solltest!

camping alternative Stellflächen boyoca

1) Menschen persönlich kennenlernen

CamperInnen reisen gerne durch die Weltgeschichte und sind womöglich auf keine lange Rast an einem Ort aus. Private Stellplatzangebote ermöglichen es CamperInnen, Land und Leute auf eine authentische und einzigartige Weise kennenzulernen. Empfange Gleichgesinnte, lerne interessante und neue Menschen kennen und schließe lebenslange Freundschaften.

2) Zusätzliche Einnahmen

Als Gastgeber von privaten Stellplätzen kannst du dir ganz einfach ein bisschen Geld dazu verdienen, indem du dein Grundstück oder deinen Garten für Campingnomaden inserierst. Wie viel dein Schlafplatz kosten soll, entscheidest hierbei du. Doch die Erfahrungen und Erinnerungen, die du sammeln wirst, als auch die Freundschaften, die du schließen wirst, sind sowieso viel mehr wert, als Geld es je sein wird.

3) Nachhaltiges Reisen ermöglichen

Du möchtest die nachhaltige Reiseform des Campings fördern und aktiv unterstützen? Alternative Stellflächen sind die ideale Möglichkeit! Warum? Zum einen werden überfüllte kommerzielle Campingplätze entlastet und somit Touristenströme verteilt. Zum anderen können CamperInnen einen authentischen, privaten und ruhigen Schlafplatz in deinem Garten finden. Auch wenn Wildcampen in Deutschland nicht erlaubt ist, vermittelst du deinen Gästen somit ein ähnliches (und legales) Gefühl von Freiheit und Naturverbundenheit wie beim Wildcamping.

4) Du machst die Regeln

Allein du als Gastgeber entscheidest, was du anbieten möchtest, wie viel deine Gäste pro Nacht bezahlen sollen und wer bei dir übernachtet. Du möchtest beispielsweise keine Hunde in deinem Garten? Können deine Gäste Dusche/WC nutzen? Gibt es Wasser und Strom? Du machst die Regeln. Du kannst festlegen, ob du deinen Garten oder ein privates Wiesengrundstück zum Zelten und/oder als Stellplatz für Wohnmobile vermieten möchtest. Du könntest sogar dein eigenes Wohnmobil mit vermieten, um die zusätzlichen Einnahmen zu erhöhen. Hierbei verpflichtest du dich als Gastgeber nicht, jede Anfrage anzunehmen. Wenn du mal keine Gäste empfangen kannst oder möchtest, weil du selber on the road bist, dann ist das auch problemlos machbar.

5) Deine Gäste können mithelfen

Du kannst dein Privatgrundstück auch gegen Mithilfe vermieten. Empfange deine Gäste kostenlos und erhalte im Gegenzug Unterstützung bei der Gartenarbeit an der frischen Luft. Diese Option ist besonders für junge CamperInnen mit kleinem Budget optimal. Und du hast einen schön gepflegten Garten.

camping private Stellplätze vermieten boyoca

Werde jetzt Gastgeber!

Jetzt Gastgeber werden und deinen privaten Stellplatz zu einem einzigartigen Schlafplatz für CamperInnen verwandeln! Wir kontaktieren dich direkt und besprechen mit dir, welche Möglichkeiten es für dich gibt, damit du deine Campinggäste empfangen kannst.

Du möchtest in Sachen Camping und BOYOCA immer Up-to-date bleiben? Dann melde dich doch gerne für unseren Newsletter an!

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay